BIX-Bibliotheksindex: Unterschied zwischen den Versionen

Aus FaMI Azubi Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Zeile 1: Zeile 1:
  
 
+
Der BIX ist ein Betriebsvergleich für Bibliotheken. Dieser Vergleich wird seit 1999, zunächst für [[öffentliche Bibliotheken]], von der
 
 
'''BIX – Bibliotheksindex:'''
 
 
 
Der BIX ist ein Betriebsvergleich für Bibliotheken. Dieser Vergleich wird seit 1999, zunächst für öffentliche Bibliotheken, von der
 
 
Bertelsmann Stiftung und dem Deutschen Bibliotheksverband durchgeführt. Seit 2006 führt das Kompetenznetzwerk für Bibliotheken (KNB) diesen Vergleich durch.
 
Bertelsmann Stiftung und dem Deutschen Bibliotheksverband durchgeführt. Seit 2006 führt das Kompetenznetzwerk für Bibliotheken (KNB) diesen Vergleich durch.
Wissenschaftliche Bibliotheken, Universitäts- und Fachhochschulbibliotheken nehmen seit 2004 daran teil.
+
[[Wissenschaftliche Bibliotheken]], Universitäts- und Fachhochschulbibliotheken nehmen seit 2004 daran teil.
 
Für die Bibliotheken ist die Teilnahme an dem Vergleich zwar freiwillig, aber nicht kostenfrei.
 
Für die Bibliotheken ist die Teilnahme an dem Vergleich zwar freiwillig, aber nicht kostenfrei.
  
 
In dem Vergleich geht es um die Leistungsmerkmale wie z.B. die Qualität, Quantität und die Wirtschaftlichkeit der Bibliotheken.
 
In dem Vergleich geht es um die Leistungsmerkmale wie z.B. die Qualität, Quantität und die Wirtschaftlichkeit der Bibliotheken.
"Erfüllt die Bibliothek ihren Auftrag bei der Beschaffung und der Bereitstellung der Medien und entwickelt sie sich weiter?"
+
Die grundlegende Frage ist hier:
 +
'''"Erfüllt die Bibliothek ihren Auftrag bei der Beschaffung und der Bereitstellung der Medien und entwickelt sie sich weiter?"'''
  
 
In verschiedenen Kategorien werden die Bibliotheken auf ihre Leistungsfähigkeit geprüft. Relevant sind unter anderem die Einwohnerzahl des Einzugsgebietes der Bibliothek, die Öffnungszeiten, die Anzahl der Neuerwerbungen, der Etat für
 
In verschiedenen Kategorien werden die Bibliotheken auf ihre Leistungsfähigkeit geprüft. Relevant sind unter anderem die Einwohnerzahl des Einzugsgebietes der Bibliothek, die Öffnungszeiten, die Anzahl der Neuerwerbungen, der Etat für
Zeile 18: Zeile 15:
 
Mit Hilfe des BIX können Bibliotheken Verbesserungen im eigenen Betrieb vornehmen und sich so Optimal weiterentwickeln.
 
Mit Hilfe des BIX können Bibliotheken Verbesserungen im eigenen Betrieb vornehmen und sich so Optimal weiterentwickeln.
  
 +
 +
== Quellen ==
 +
*Basiskenntnis Bibliothek      -        Böttger, Klaus-Peter
  
Quelle:
+
*Basiskenntnis Bibliothek     -        Böttger, Klaus-Peter
+
[[Kategorie:Bibliothek|B]]

Version vom 5. Juni 2013, 16:03 Uhr

Der BIX ist ein Betriebsvergleich für Bibliotheken. Dieser Vergleich wird seit 1999, zunächst für öffentliche Bibliotheken, von der Bertelsmann Stiftung und dem Deutschen Bibliotheksverband durchgeführt. Seit 2006 führt das Kompetenznetzwerk für Bibliotheken (KNB) diesen Vergleich durch. Wissenschaftliche Bibliotheken, Universitäts- und Fachhochschulbibliotheken nehmen seit 2004 daran teil. Für die Bibliotheken ist die Teilnahme an dem Vergleich zwar freiwillig, aber nicht kostenfrei.

In dem Vergleich geht es um die Leistungsmerkmale wie z.B. die Qualität, Quantität und die Wirtschaftlichkeit der Bibliotheken. Die grundlegende Frage ist hier: "Erfüllt die Bibliothek ihren Auftrag bei der Beschaffung und der Bereitstellung der Medien und entwickelt sie sich weiter?"

In verschiedenen Kategorien werden die Bibliotheken auf ihre Leistungsfähigkeit geprüft. Relevant sind unter anderem die Einwohnerzahl des Einzugsgebietes der Bibliothek, die Öffnungszeiten, die Anzahl der Neuerwerbungen, der Etat für Personal bzw. Medienerwerbung usw.

Der BIX dient als Orientierungshilfe für den jeweiligen Bibliothekstyp. Mit Hilfe des BIX können Bibliotheken Verbesserungen im eigenen Betrieb vornehmen und sich so Optimal weiterentwickeln.


Quellen

  • Basiskenntnis Bibliothek - Böttger, Klaus-Peter