Verband deutscher Archivarinnen und Archivare e.V.

Aus FaMI Azubi Wiki
Version vom 5. Juni 2013, 16:24 Uhr von FAMI07 (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu:Navigation, Suche

Information

Der Verband deutscher Archivarinnen und Archivare e.V. (VdA) ist ein 1946 gegründeter, eingetragener Verein, welcher Mitglieder aus der gesamten Bundesrepublik Deutschland umfasst. Als Verband nimmt er die Aufgabe, die Interessen des deutschen Archivwesens zu vertreten, wahr.

Die Förderung des fachlichen Austauschs und der Weiterbildung im Archivwesen ist dem VdA ein besonderes Anliegen. Zu diesem Zweck veranstaltet er jährlich den Deutschen Archivtag mit der Fachmesse ARCHIVISTICA und gibt Veröffentlichungen heraus. Er initiiert und unterstützt den Tag der Archive, an dem sich die deutschen Archive mit einem vielfältigen Programm der Öffentlichkeit präsentieren. Er gibt als Vereinszeitschrift den ARCHIVAR heraus, eine Zeitschrift für das Archivwesen, in welcher auch alle relevanten Vereinsmitteilungen erscheinen. Diese Mitteilungen sind aber ebenso auf der Homepage des Verbands zu finden.

Der VdA ist mit ca. 2400 Mitgliedern aus den verschiedenen Fachbereichen, der europaweit größte Archivverband und gliedert sich in verschiedene Sparten mit acht Fachgruppen. Aus dem Vorstand der Fachgruppen wird alle vier Jahre der Vorstand des VdA gewählt. Dabei stellt jede Fachgruppe, je nach Mitgliederzahl, ein bis fünf Mitglieder.

Außerdem verfügt er regional über eine Einteilung in Landesgruppen.

Bei dringenden und aktuellen Themen werden im Vorstand Ausschüsse und Arbeitskreise eingerichtet. Folgende Arbeitskreise arbeiten zur Zeit unter dem Dach des VdA:

  • Aktenkunde des 20. und 21. Jahrhunderts
  • Archivische Bewertung
  • Archivpädagogik und Historische Bildungsarbeit
  • Ausbildung und Berufsbild
  • Überlieferungen der neuen sozialen Bewegungen


Der VdA ist Mitglied des Internationalen Archivrats (ICA) und hat den vom Internationalen Archivrat verabschiedeten Kodex ethischer Grundsätze für Archivarinnen und Archivare angenommen. Er wirkt in der Sektion der archivarischen Berufsverbände (SPA) im ICA mit.

Der Vorsitzende des VdA gehört in seiner Funktion dem Ausschuss des Verbands der Historikerinnen und Historiker Deutschlands an.

Quellen

http://www.vda.archiv.net/wir-ueber-uns.html
http://www.vda.archiv.net/fachgruppen.html?contrast=0
http://www.vda.archiv.net/arbeitskreise.html